Auslandsaufenthalt

Zur Zeit können wir aufgrund des Krieges unsere Austauschprogramme mit unseren Partneruniversitäten in der Russischen Föderation und der Ukraine nicht fortsetzen. Das Auswärtige Amt rät zur Zeit von Reisen in die Russische Föderation, Belarus und die Ukraine ab.

 

Russisch-Intensivkurs in Armenien

Vom 28.8.-17.9.22 fand an der Brjusov-Universität Erivan in Armenien der erste Intensivkurs Russisch B1 statt. Daran nahmen 10 Studierende aus Mainz und Germersheim teil.

Der nächste Russisch-Intensivkurs findet voraussichtlich vom 1.-22.08.2023 in Erivan statt.

Weitere Auskunft bei Dr. Stephan Walter.

Erasmus+ Baltikum

Viele baltischen Universitäten bieten Lehrveranstaltungen mit Russisch-Bezug an. Sie können sich über Erasmus+ um einen Studienplatz in Estland (Tallinn, Tartu), Lettland (Riga und Ventspils) und Litauen (Kaunas) bewerben.

Weitere Informationen zum Erasmusaufenthalt finden Sie hier und nähere Auskunft erteilen: Dr. Julija Boguna und Dr. Stephan Walter.

Sprachassistentenprogramm des Goethe-Instituts

Das Goethe-Institut führt im Auftrag des Auswärtigen Amts sprachliche und kulturelle Fördermaßnahmen für die deutschen Minderheiten in einigen Staaten Osteuropas und Zentralasiens durch.

Mehr Infos sowie die aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier.

DAAD-Lehrassistenz

Als Hochschulabsolventin oder Hochschulabsolvent der Geistes- und Sozialwissenschaften können Sie sich durch eine Lehrtätigkeit an einer Hochschule im Ausland im Bereich Deutsch als Fremdsprache oder Germanistik weiterqualifizieren.

Mehr Infos zum Programm „Deutschlehren.International“ finden Sie hier.