Willkommen auf der Website des Arbeitsbereichs Russisch!
Добро пожаловать на вебсайт кафедры русистики!

Wir wünschen allen Studierenden eine schöpferische und erholsame vorlesungsfreie Zeit!

Über uns

Unser Leitbild >

Aktuelles

Eine Abschiedsrede, die nie gehalten wurde

Russisch studieren in Germersheim

Liebe Bewerber*innen, wir freuen uns darauf, Sie im Wintersemester bei uns begrüßen zu können!

Sie erhalten hier vorab einige wichtige Informationen.

Für Bewerber*innen ohne Russischkenntnisse findet ein vorgeschalteter Intensivkurs im Oktober statt.

Bewerber*innen mit Vorkenntnissen des Russischen nehmen am 22.10.2020 an einem Einstufungstest teil, welcher ausschließlich der Eingliederung in den Studienverlauf (Zuordnung dem passenden Sprachkurs bei der Belegung des Moduls „Fremdsprachliche Kompetenz“) dient und in Form eines Gesprächs verläuft. In diesem Jahr findet dieses Eingliederungsgespräch online statt, und zwar mit jedem Bewerber individuell.

Nach der Entsendung des Anmeldeformulars bekommt jeder Einsteiger einen individuellen Termin zu einem Gespräch. Die Teilnahme an diesem Orientierungsgespräch ist verpflichtend. Wichtig: Bitte melden Sie sich zu diesem Gespräch bis zum 15.10.2020 mit dem hier aufzurufenden Formular an.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Anna Pavlova: pavloan@uni-mainz.de.

Zweiwöchiger Intensivkurs Russisch

Für alle, die Russisch studieren und/oder lernen wollen: vom 19.10.2020 bis zum 31.10.2020 (inkl. der Samstagstermine) findet in Germersheim ein kostenloser Intensivkurs Russisch statt.

Der Kurs richtet sich primär an Studierende ohne Sprachvorkenntnisse, die im Wintersemester 2020/21 ein Studium der russischen Sprache am FTSK beginnen möchten. Wir empfehlen Ihnen dringend dieses Angebot zu nutzen!

Der Unterricht findet von 9:40 Uhr bis 15:05 Uhr (inkl. Mittagspause; am zweiten Samstag von 9:40 Uhr bis 12:50 Uhr) statt. Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Hier finden Sie den Stundenplan.

Die Anmeldung richten Sie bitte an: Frau Natallia Funt (nfunt@uni-mainz.de).

Hinweis auf eine neue Publikation

Raffaella Vassena, Damiano Rebecchini (eds.). Reading Russia: A History of Reading in Modern Russia, volume 3, Milano, Università degli Studi di Milano 2020.

Für jene, die literatur- und kulturwissenschaftlich in der Gegenwart unterwegs sind, v.a. : Part IV. Towards the Digital Revolution:

  1. From Print to Pixel: Reading in the Perestroika, Post-soviet, and Present Eras, 1986-2017 (S. 323) by Birgit Menzel
  2. Virtual Shelves. Virtual Selves. Russian Digital Readingscapes as Re/Sources of Content and Identification (S. 365) by Henrike Schmidt
  3. Social Reading in Contemporary Russia (S. 407) by Birgitte Beck Pristed

Hier zum Download.

Russland übersetzen - Russia in Translation - Россия в переводе

20 Jahre Tätigkeit in Germersheim von Prof. Birgit Menzel ist der Anlass für eine Festschrift, herausgegeben von Christine Engel (Innsbruck), Irina Pohlan und Stephan Walter, die jetzt erschienen ist. Daran haben zahlreiche  Germersheimer Kolleg*innen und Doktorand*innen mitgewirkt. Die Festschrift wurde Birgit Menzel am 12. Juni feierlich überreicht. Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis.

https://www.frank-timme.de/verlag/

Publikation des Arbeitsbereichs

Aktuelle Publikation des Arbeitsbereichs: "Aller guten Dinge sind dreizehn: Relaisübersetzung von Märchen"

© Theresa Heyer

Einladung zum Gastvortrag

Im Rahmen der Volresung "Kultur des Kalten Krieges im Film aus russischer und amerikanischer Sicht":

Vortrag "Citizen Diplomacy"

Der Arbeitsbereich Russisch lädt alle Interessierten herzlich zu folgendem Vortrag ein:

Deutsch-Russisches Jahr der Hochschulkooperation und Wissenschaft

Im Rahmen des Deutsch-Russischen Jahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft wurde am 2.-3. Dezember 2019 auf einer Veranstaltung in Moskau Halbzeitbilanz gezogen. Dabei wurde auch die mittlerweile 30 Jahre währende Partnerschaft zwischen der JGU und der Staatlichen Linguistischen Universität Moskau sowie das aktuelle Märchenprojekt vorgestellt.

Maria Tomskaya, Galina Fadeeva und Stephan Walter vor der Poster-Ausstellung. Zum Poster.

Grußwort von Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt

Aktuelle Sommer- und Winterschulen

Auf unserer Seite finden Sie in der Rubrik "Auslandsaufenthalt" auch Hinweise auf aktuelle Winterschulen in Russland, z.B. am Baikalsee. https://russisch.fb06.uni-mainz.de/sprachkurse-sommerschulen-etc/

Deutsch-Russische Tagung "Übersetzen und Dolmetschen in Deutschland und Russland" 21.-22.10.2019

Am 21.-22.10. fand am Arbeitsbereich Russisch eine deutsch-russische Tagung über aktuelle Herausforderungen an Lehre und Beruf statt. Aus Anlass des 30. Jubiläums unserer Hochschulpartnerschaft kam eine Delegation der Staatlichen Linguistischen Universität Moskau (MGLU) mit der Rektorin, Prof. Dr. Irina Kraeva, an der Spitze nach Germersheim.

Es fanden Stadtführungen mit Verdolmetschung, Vorträge, Diskussionen und zwei Kulturveranstaltungen statt (s.u.).

Info: Die MGLU zählt zu den führenden Fremdsprachenhochschulen weltweit. Im Rahmen der Partnerschaft findet ein intensiver Studierenden- und Dozierendenaustausch statt. Mehr...

Programm 21.-22.10.2019

Im Rahmen der Tagung: Poesie- und Märchenabend

Am 21.10. fand ein besonderer Poesieabend statt: eine Reprise vom Besten der letzten Jahre.         Außerdem wurden Märchen unseres Projekts mit der MGLU vorgestellt.

 

Im Rahmen der Tagung: Premiere des Russland-Deutschen Theaters aus Niederstetten

Am 22.10. findet im Rahmen der Tagung eine besonders spannende Aufführung statt. Erstmals kommt das Russland-Deutsche Theater aus Niederstetten nach Germersheim.

Gegründet 1980 im kasachischen Temirtau, spielte das Russland-Deutsche Theater regelmäßig auf Bühnen in der gesamten Sowjetunion. Seit 1994 hat es seinen Sitz in württembergischen Niederstetten.

Wann: 22.10. 20 Uhr     Wo: An der Grabenwehr 2 (Bürgerhaus) Eintritt frei!

Praktikantenvermittlung des DAAD „Russland in der Praxis“

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert im Rahmen von „Go East“ seit 2012 aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die Praktikantenvermittlung im Programm „Russland in der Praxis“. Nach einer erfolgsreichen Pilotphase wird das Programm in Kooperation mit der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK) Moskau sowie der Moskauer Higher School of Economics (HSE) fortgeführt. Ziel des Programms ist es, einen Beitrag dazu zu leisten, die wachsende Nachfrage nach Fachkräften und Wissenschaftlern mit Russlanderfahrung zu befriedigen.
Das Programm „Russland in der Praxis“ fördert deutsche Studierende für sechsmonatige Praktika-Aufenthalte in der Russischen Föderation.
Die Praktikumsplätze werden von Unternehmen in Russland zur Verfügung gestellt. Die Förderung des DAAD umfasst ein monatliches Stipendium, eine Reisekostenpauschale sowie auf Antrag Russisch-Sprachkurse.

Detaillierte Informationen über die Modalitäten finden Sie im Internet unter:
https://goeast.daad.de/de/22617/index.html

Stipendienprogramm "Metropolen in Osteuropa"

Förderung von in der Regel einjährigem Auslandsaufenthalt (Mindestdauer 7 Monate). Details

Informationen zur B.A.- und M.A.-Abschlussarbeiten

Anmeldung zur Abschlussarbeit, Termine für die Abgabe der Arbeit, Mündliche Abschlussprüfung im Fach Russisch. mehr

Zum Download

Wörterbuch für Übersetzungsschwierigkeiten (Russisch-Deutsch/Deutsch-Russisch), Dr. Anna Pavlova

Präsentation des Wörterbuchs (Vortrag)


Русско- немецкий словарь глагольных сочетаний для переводчиков